Tag Archives: Bad at Sports

Bad at Sports interviews Narcissister

Amanda Browder and Richard Holland interview Narcissister on Bad at Sports.

Leave a comment

Filed under Art

Links

  • WTF imagery

    WTF paintings. „When I first began this series of paintings I began paying more attention to what elements were generally found in WTF imagery.“

  • It’s basically a diagram

    Amy Sillman, Bomblog: „I guess you didn’t know this but me and Abstraction broke up!!!!! Last summer!!!!“

    „now I like totally, like, LOVE, and I super love Cubism, (I am so mad at my friend Kerstin in Berlin because she doesn’t even LIKE Cubism but I feel like Cubism is like so amazing. It’s basically a diagram, if you know what I mean.)“

  • PAINTERS/PAINTING PANEL

    A talk about painting. beginnt mit der ewig lahmen idee, daß jetzt gerade ein „weak moment“ wäre und macht weiter mit einer albernen liste an aussagen über malerei. antipuritanian sensuality ist eine der besseren ideen, die für malerei in anspruch genommen wird. aber eine panel diskussion über malerei ist ansich genial. und david humphrey (expressive popart with a surrealist superego) und deborah kass (nostalgia is a true emotion) sind gute redner. moderator ist tom sanford. manierism für immer!

  • #berlin biennale

    George Kuchar in conversation with Charles Bernstein (28:59)

Leave a comment

Filed under Art

Queer Thing, Painting

Hier ist ein Zitat aus Amy Sillman / Gregg Bordowitz: Between Artists:

And regarding shame, I used to have this theory that people who painted in layers were like shoplifters. Concealing things on your body is sort of what you’re doing when you make painting, because you’re always covering up earlier layers and the paintings go out into the world with little secrets or messages, or little secret phalluses or fetishes, kind of buried inside the layers I guess I have a really complex relationship to paintings emotionally. It’s agressive, I’m fighting a lot, and maybe you can sense all of that, too.

Continue reading

Leave a comment

Filed under Art

sag mal, warum bist’n du eigentlich so dünn?

Sergej Jensen in der Galerie Neu:

Ungrundierte, mittelgrosse Leinwände mit Bleiche, Silberpigmenten, oder Stoffapplikationen. Es hätte besser ausgesehen, wenn die Galerie nicht auch so weiss und bleich gewesen wäre. Jemand meinte: “siebenundneunzigste Generation Polke und Krebber”.

Karl Valentin: “Filmpionier und Medienhandwerker” im Gropiusbau:

Hat die selbe Statur wie ich. Es gibt sehr schöne Fotos dort von Karl Valentin und Lisl Karlstadt mit Strohhüten und Masskrügen.

Barbara Breitenfellner und Isabel Ott im West Germany:

“We should have occupied every place”, “Pornopinball & Wolperdinger”
An einer Wand stand “we should have occupied every place”, an einer anderen gab es eine fototapete, dann noch den Wolperdinger, eine ausgestopfte Eule und einige Flipper. Keiner von uns hat die Ausstellung recht verstanden, aber umsonst Flippern hat Spass gemacht.

Barbara Breitenfellner

Barbara Breitenfellner

Barbara Breitenfellner

Wichtiger Link: The Internet Pinball Machine Database. Hier das ganze Spielfeld vom Sopranos Flipper.

BadatSports Podcast:

Die Folgen mit Tom Sanford und Scott McCloud angehört.

Vonhundert:

Gute Ausstellungskritiken ganz kostenlos im Netz.

Leave a comment

Filed under Art